Rollerparty ohne Strom

Na so a Schaß, und wenn ein Beitrag so anfängt, dann is schon klar, dass da was ned ganz passt. Also meinem Knie geht’s super (die Frage ist nur welchem). Na, i hab gestern am Abend meine Powerbank zum Laden im Waschhaus angeschlossen und dann meinen Blog getippt (i tipp leider recht langsam – Adler Suchsystem = einkreisen und zuschlagen) und wie i fertig bin hol i die Powerbank. Die ist aber nicht mehr da, die und das Ladegerät haben jetzt einen neuen französischen Besitzer. Mögen sie bald das zeitliche segnen. I mach das immer so, lade die Powerbank auf, wo eine Steckdose ist. Ist noch nie was weggekommen – egal ob Noregen, Schweden, Italien, Schweiz usw. Aber da am 4-Stern Camping is es jetzt passiert. Hier in Frankreich. Shit. Aufladen ist jetzt schwierig. Ladegerät hats heute keines gegeben. Aber jetzt zum Positiven:

Es ist ein wahnsinnstoller Tag zum Radlfahren. Und genau das mach ich heute. Nach einer eher ungemütlich Nacht mach ich mich auf den Weg zum legendären Mont Ventoux. Die Kette knarrt und mein Öl ist aus – Werkstätte gesehen, reingefahren, der Mechaniker holt Öl und ehe ich noch Allez les bleus sagen kann sprüht der mit so einem Ölspray herum und die Kette läuft echt super, die Brensscheibe hat er auch gleich Vollgas mitgeschmiert. Renaultwekstatt – alles klar! Aber man ist ja vorbereitet, der Ventoux ist ein eher flacher Berg, da reicht sicher die Vorderbremse. So, weiter geht’s. Den Ventoux kann i bald sehen – juhu, endlich ist er da. Dann der Aufstieg, der ist wirklichv nie steil – ein Rollerberg. Ohne schwere Packtaschen rollts auch wirklich recht gut. Mir taugts da rauf und je weiter oben, desto mehr Rennradlfahrer, oder sowas in der Art, überhol ich. Das macht Spaß.

Da is er schon.
Ohne Gravel geht wohl nix.
Tom Simpson Denkmal

Oben ist die Hölle los. Kurz a paar Fotos, einen Stein eingepackt und sicher nix zu essen gekauft, bei den Preisen.

So und das wars dann auch schon wieder. Runterfahren, einkaufen, zurück zum Campingplatz, rein ins Pool, Blog schreiben und gute Nacht. Aber richtig, da fehlt noch das tägliche Highlight: telefonieren mit meiner Susi ❤.

So, wie geht’s weiter? Alpen mach ich nicht, schonende Fahrweise ist angesagt. Also rüber zur Adria zum Familyurlaub. Ich freue mich total drauf. Is eh besser als Berge abfahren. Schauen eh alle gleich aus und kaum einer ist schöner als das Hochkar. Der Ventoux schon, der ist eher wie der Ötscher. So jetzt schau i, wie’s da zur Adria geht. I glaub da fährt man über Nizza – und die Strecke kenn i ja schon…

Keine Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Kommentare