Tag 4 – endlich wieder aufs Rad

Gut, dass ich mich trotz Sommer für den warmen Schlafsack entschieden hab, sonst hätte das heute Nacht kalt ausgeschaut – hab ja keine Kuscheldecke mit.

Aber so wars warm und ich freu mich schon aufs radeln.Heute steht a bisserl a kürzere Etappe am Plan, ich fahr jetzt auf den Jauffen und dann nach Prad am Stilfser Joch. Das mach ich heute dann nicht mehr, das genügt morgen völlig.Neue Radjacke angezogen – der Reißverschluss hält – das wird ein guter Tag!

Yeahhh! Italian Style!Ihr schaut den Blog ja wegen der Infos und nicht wegen der schönen Bilder, oder? Hihi.

Jaufen bezwungen, oben wartet mein Fanclub und macht die Welle. Shit das Selfie is nix geworden.

Hab mich a bisserl gefühlt wie ein Pielachtaler, komm verspätet oben an und bekomm dafür die Welle.

Das sind Spanier mit Rennrädern, und Begleitfahrzeugen, die jeden Tag einen anderen Pass fahren. Gestern haben sie mich shin an Staller sattel gesehen. Morgen Stelvio lassen sie aus, zu hoch. Haben mich gleich gefilm und interviewt und wegen des schlechten Wetters gestern befragt, aber so schlecht eats gestern ja gar nicht. Eine Spanierin meinte, der is ja Österreicher, he does not matter the weather.So jetzt geht’s runter nach Meran.

Oida so kalt wars ned amal in Norwegen. Ich bin stolz auf die neue Radjacke, die ich bei der Trophy gekauft hab –

der Reißverschluss hält.

Im Tal is es dann richtig heiß. Mittagspause in Meran – Pizza!

Weiter geht’s der Etsch entlang am Reschenradweg. Zaht so ganz schön aufi von 300 m in Meran bis 1000 m in Prad am Stilfser Joch. Und Rückenwindpartie is des a kane.

Aber is Gegend is schon schön. Obstplantagen Ende nie!

In Prad war dann folgendes Problem: i such a Wimpel vom LASK – Yeahhh! Gibt’s kans, dann eben Juve und um schreiben auf LASK, i glaub des geht genauso. Des hätt i gern wenn i in die Schweiz fahr 😅. Gibt aber auch nix von Juve, also fahr i gleich noch a bisserl weiter richtig Stelvio, das Stilfser Joch der Italiener.

Bin jetzt am Campingplatz in Trafoi.

Veröffentlicht unter Allgemein | 6 Kommentare

Tag 3 Na der fängt ja gut an

Aus dem Zelt geschaut und entschieden: blau also eher Schönwetter.Dann ist das passiert:Und jetzt hab ich erst gemerkt dass der gestrichen Bericht gar ned online war. Sorry!!!Aber jetzt geht’s los…… aber ned lang, die Schaltung spinnt. Alle 100 m probier i eine neue Einstellung, ca. 70 mal – nix hilft.Gefahren wird trotzdem, irgendein Gang geht eh.Vorbei am Hinkelsteinparkplatz.Und dann les I noch 12 km zum Staller Sattel und nur von Punkt us Vuerlel nach darf man runterfahren in Italien, weil einspurig. I gib Gas, des geht sich vielleicht aus.Ist sich ausgangen. Runter in Italien auf engsten Serpentinen – geil!Unten ist dann Antholz..… Biathlon und so. Sieht man eh.Wollte ich in der Früh noch schreiben dem Rad geht’s gut aber ned ganz gut aber wesentlich besser als mir, so wars beim Doktor und i fahr no immer…Ravioli!!!!!Ha und nach Antholz im Tal schau I auf die Karte, bleibt ein deutscher Pensionist im Wohnmobil bei mir stehen und gratuliert zum Mut – er is hinter mir gefahren aber i hab ihn angehängt, weil am 80 werden seine bremsen heiß.Und jetzt etwas Geographie liebe Kids. Durch wieviel Bundesländer bin ich gefahren?Begonnen in NÖ, dann kurz beim Gesäuse in OÖ, dann viel Stmk und geschlafen am 1.Tag in Radstadt in Sbg. 2.Tag über Glockner nach K und übern Iselsberg nach T. Heute nach Italien, ja ja is kein Bundesland weiss ich eh.Radweg unter der Autobahn.Rückenwind schaut anders aus.Tag der kaputten Reißverschlüsse.I bin jetzt in Sterzing und morgen geht’s über den Jaufenpass.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Weiter geht’s in die Berge – Tag 2

Tauernradweg nach Bruck an der Glocknerstrasse – grauslich. Hin und her in in die Ortschaft und über die Brücke zur nächsten usw. In meine Richtung schlecht beschildert und teilweise auf der Bundesstraße. A paar mal verfahren, da hilft ja komoot und ka google.

Aber die Sonne war da.

Ab Bruck kannst di ja nimma verfahren, weil aufi auf den Glockner und des is richtig gut beschildert. Gut Kreuzung gibt’s eigentlich eh keine.

A Cola zur Stärkung und dann kam der Regen!

Der Wind war a Wahnsinn. Die Spur halten ganz schwer. Gott sei Dank war wenig Verkehr. Gut wer will bei dem Sturm am Glockner?

Aber das schlimmste – die Schneefräse wollte meine Black Pearl fressen. Das war knapp.

Und dann runter nach Heiligenblut und weiter über den Iselsberg nach Lienz. Da bin i jetzt und es regnet…

Hier die Daten von heute.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Auf geht’s in die Berge Tag 1

Als ich mich aufs Rad setze und aufbrechen werde ich ganz lieb verabschiedet. Danke!

Und los geht’s über St. Leonhard am Walde Richtung Gesäuse und über den Buchauer Sattel – der is ja eh nicht hoch im Vergleich zu den Bergen der nächsten Tage. Aber seit dem Buchauer Sattel hab ich Angst vor morgen. Da wartet nämlich der Glöckner und der ist um 1700 m höher. Na gute Nacht.

Aber schön wars von der Gegend her.

Baustellen und Rollsplit hab ich auch gesehen – da is mir die schwarze Perle dann doch lieber als mein Rennrad. Die Perle rollt eh super, wie a Kugel im Kugellager.

Mittagspause bei Admont. Super gute gefüllte Paprika.

Und dann gings am Radweg durchs Ennstal hin und her und wieder hin usw.

Ja ja a paar Sachen habts im Winter auch schon gesehen liebe Kinder.

Und jetzt gute Nacht.

Bin jetzt nach 204 km in Radstadt.

Veröffentlicht unter Allgemein | 9 Kommentare

Donauradweg Ybbs – Bratislava

Heuer war der Rest des Donauradwegs an der Reihe, wir fuhren von Ybbs bis Bratislava. In der Wach haben wir Oma und Opa getroffen, die uns einige Kilometer begleitet haben. In Tulln haben wir am Campingplatz unsere Zelte aufgeschlagen.

Am 2. Tag haben wir auf der Donauinsel Wien durchquert – und dabei meinen Clubkollegen und Kilometerfresser Schelli getroffen – ja, ja es ist halt seine Insel!

Nach Badestopp auf der Insel und Nachmittagsrast im Schlossgarten Eckartsau haben wir dann Bratislava erreicht…

…ja schön wars!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Die Vorbereitungen sind voll im Gange

Am Sonntag geht’s los und mein Bike ist bereit. Schaltseil, Kassette und Bremsbeläge sind erneuert, alles geschmiert und manches geputzt…...fehlen nur mehr die Satteltaschen.Ja, diesmal geht’s nicht mit dem Rennrad, sondern mit meiner Blackpearl auf Tour.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Mit dem RC Pielachtal in die Bucklige Welt

Vom 25. bis 27. Juli durfte ich gemeinsam mit 13 weiteren Rennradlern auf der Tour in die Bucklige Welt des Pielachtaler Radclubs teilnehmen. War eine super Sache. Wir fuhren Highlights wie z. B. durch die Kalte Kuchl, durch´s Höllental, auf den Semmering usw. Am 2. Tag fuhren wir eine recht heftige Runde aus dem „Tour“ Magazin. Coole Sache bei zumeist 32 bis 36 Grad. Besonders beeindruckend war die tolle Organisation und Streckenkenntnis, die sich bereits beim Losstarten abzeichnete!

Bei der Rückfahrt über Maria Schnee, Puchberg/Schneeberg, Haselrast,… hatten wir dann etwas Regen, wovon wir uns aber nicht den Spass am Radeln nehmen ließen.

Danke Präsident Gerhard Trimmel, dass ich mitfahren durfte – sind lässige, tolle Radler die Pielachtaler – hat viel Spass gemacht mit euch und zwar nicht nur am Rad…

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Donauradweg Passau – Ybbs

Juli 2018, wir radeln entlang der Donau von Passau nach Ybbs und es hat viel Spaß gemacht. Zwischenstationen waren jeweils schöne Campingplätze in Aschach und Grein. Nächstes Jahr radeln wir von Ybbs bis Bratislava…

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Ötztaler Radmarathon

238 km und 5 500 Hm mit über 4 000 Teilnehmern sind die Eckdaten des Ötztaler Radmarathons und heuer war ich auch dabei!  Bei teilweise Sonnenschein aber auch winterlichen Bedingungen bei der Abfahrt vom Timmelsjoch war es doch eine sehr harte Sache. Aber es hat sich gelohnt, wie die Bilder zeigen…

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Frohe Weihnachten!

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar