Tag 6 kurzer Abstecher nach Italien – Splügenpass

Aber aud diesem Weg als erstes heute: Gratulation zum Hochzeitstag liebe Susi!!!!Vermisse dich und die Kids.Jo Nachtrag zum Stelvio, is a bisserl wie der Ginselberg bei Scheibbs: unten schöne Kehren nur oben zaht es sich a bisserl mehr. Und ja Tommy dem Rad geht’s gut. Ich hege und Pflege es damit es mich über die Schweizer Pässe bringt.Letztens bei Regen in der Nacht:Wir wollten sogar kuscheln aber was soll ich sagen – es war zu eng und einer musste raus.Ja ich bin mit einer Diva unterwegs. So ist sie die Black Pearl. Aber was soll ich sagen wir sind ein gutes Team.Gutes Team, das ist heute gefordert, denn der Splügen Pass hat eine Steigung von über 1800 Metern. Des is neu auf der Tour, soviel hatte ich nicht einmal am Stelvio. Aber keine Angst des Radl is gut drauf.Wetter schaut ja super aus heute.Blick aus dem Zelt.Trotzdem fahr ich in grün, weil blau nicht trocken ist.Noch ein Nachtrag zu gestern: das Motorrad, dass ich überholt hab war nur ein Roller mit 2 Pensionisten und so patschert wie die is noch nie wer Serpentinen gefahren.Aber heute: Erst weiter am Innradweg bis zu Malojapass und dann runter nach Chiavenna. Teilweise am Radweg und dabei oft verfahren. I hab mi vielleicht geärgert über die Italiener nur grober Schotter und nix gescheit anschreiben. Dauernd umdrehen, na nix als Ärger. So jetzt reicht’s und deshalb mach da keine Fotos mehr – aus Protest. Und des is richtig in die Hosn gangen.Irgendwie hab i mir bei der Auffahrt auf den Splügen Pass gedacht I mach ganz ruhig unten beim Schild ganz heimlich doch a Foto und was is, Mei Handy is weg. I habs immer im Trikot eingesteckt. Also retour a paar Meter wieder runter, weil da hab i mein Unterleiberl ausgezogen, weil heiß. I komm zu der Stelle zurück und was liegt in der Wiese? Nix. Also was jetzt, I denk was macht jetzt eine Frau, sie würde wohl analytisch vorgehen. Und was mach i? I Schrei anfoch amal hysterisch herum. Und siehe da was liegt in der Wiese? Na natürlich no immer nix. Also analytisch vorgehen. I war in Chiavenna auf an Cappuccino und a Brioche. Vielleicht hab ich es da verloren. Glaub I aber ned. Also a Italiener hats vielleicht gestohlen, dabei hab i dacht die machen des nimma. Ins Tal is aber schon sehr weit. Also da war doch der Fotoboykott und vorher hab i meine Jacke angehabt. Wegen dem hin und her am Radweg hab ich sie dann ausgezogen und den Fotoboykott beschlossen. Und in genau der Jacke is des Handy gesteckt. Und dann hab i des fotografieren ganz brav nachgeholt. Ich Trottel.Des is des Foto!Mittagspause beim Fotospott bei der Auffahrt zum Splügen Pass. Upsi Da is ja meine Masseuse mit am Bild.So und jetzt wieder zurück in die Schweiz.Also bin i in Splügen, aber es is erst 4 vorbei. Also gemütlicher Tag oder weiter. Na ja weils grad so gut geht also auch noch über den San Bernadino Pass.So schaut der Radweg in der Schweiz aus. A nix gscheits für mi. Also Straße. Eh kein Verkehr.Baustelle.Da muss i aufi.Geschafft. Und runter zum Campingplatz. Ha nix da, falsch gedacht.Der is nur für Dauercamper. Aber i fahr rein und mach auf ‚oida bin i fertig i kann nimma weiter fahren‘ der nachste Campingplatz is fast 50 km weg. Also i frag nach der Rezeption und hör sowas gibt’s da ned. Alles Italiener da und dann sagt einer stell sein Zelt dort drüben auf, zahlen kannst da eh nix und dort oben sind die Duschen. Also mach ich das so. Alle sind voll freundlich und ich bekomm sogar Essen. Sind super die Italiener. Obwohl, war da nicht was mit dem Radweg. Na, i Weiss von nix.Gab heute Champignoncremesuppe und Ravioli und dann eben Crêpes oder sowas. Danke war gut. Hui war das ein Tag. Morgen geht’s nach Bellizona und weiter nach Airolo.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Tag 6 kurzer Abstecher nach Italien – Splügenpass

  1. Tom K sagt:

    Harald, Du bist ein wahrlich guter Mensch,
    gut zu Fahrrad und scheinbar auch zu deiner Frau.
    Alles Gute zum Hochzeitstag euch beiden!!!

  2. Susi sagt:

    Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Hochzeitstag. Ich muss allerdings bemerken, dass ich immer draußen schlafen muss. ja, ja, die Black Pearl oder die Prinzessin müsste man sein.
    Bussi

  3. Tom K sagt:

    Na Hauptsache gut zum Bike
    Alles Andere kann mit an Achter Wein wieder gut gemacht werden, hoffe ich

  4. Tom K sagt:

    Lecker Ravioli würg
    I kanns bis heut nicht mehr 56essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.