Tag 4 – endlich wieder aufs Rad

Gut, dass ich mich trotz Sommer für den warmen Schlafsack entschieden hab, sonst hätte das heute Nacht kalt ausgeschaut – hab ja keine Kuscheldecke mit.

Aber so wars warm und ich freu mich schon aufs radeln.Heute steht a bisserl a kürzere Etappe am Plan, ich fahr jetzt auf den Jauffen und dann nach Prad am Stilfser Joch. Das mach ich heute dann nicht mehr, das genügt morgen völlig.Neue Radjacke angezogen – der Reißverschluss hält – das wird ein guter Tag!

Yeahhh! Italian Style!Ihr schaut den Blog ja wegen der Infos und nicht wegen der schönen Bilder, oder? Hihi.

Jaufen bezwungen, oben wartet mein Fanclub und macht die Welle. Shit das Selfie is nix geworden.

Hab mich a bisserl gefühlt wie ein Pielachtaler, komm verspätet oben an und bekomm dafür die Welle.

Das sind Spanier mit Rennrädern, und Begleitfahrzeugen, die jeden Tag einen anderen Pass fahren. Gestern haben sie mich shin an Staller sattel gesehen. Morgen Stelvio lassen sie aus, zu hoch. Haben mich gleich gefilm und interviewt und wegen des schlechten Wetters gestern befragt, aber so schlecht eats gestern ja gar nicht. Eine Spanierin meinte, der is ja Österreicher, he does not matter the weather.So jetzt geht’s runter nach Meran.

Oida so kalt wars ned amal in Norwegen. Ich bin stolz auf die neue Radjacke, die ich bei der Trophy gekauft hab –

der Reißverschluss hält.

Im Tal is es dann richtig heiß. Mittagspause in Meran – Pizza!

Weiter geht’s der Etsch entlang am Reschenradweg. Zaht so ganz schön aufi von 300 m in Meran bis 1000 m in Prad am Stilfser Joch. Und Rückenwindpartie is des a kane.

Aber is Gegend is schon schön. Obstplantagen Ende nie!

In Prad war dann folgendes Problem: i such a Wimpel vom LASK – Yeahhh! Gibt’s kans, dann eben Juve und um schreiben auf LASK, i glaub des geht genauso. Des hätt i gern wenn i in die Schweiz fahr 😅. Gibt aber auch nix von Juve, also fahr i gleich noch a bisserl weiter richtig Stelvio, das Stilfser Joch der Italiener.

Bin jetzt am Campingplatz in Trafoi.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Tag 4 – endlich wieder aufs Rad

  1. Susi sagt:

    Rauf auf den Jauffen. Hoffentlich hält die neue Jacke. Bei deinem Wetterglück wirst du sie sicher brauchen. Wir wickeln uns einstweilen daheim in die Kuscheldecke ein.

  2. Nils sagt:

    Hoffentlich hält die Jacke ist ja sehr strapazierfähig

  3. Susi sagt:

    Welche Frisur?

  4. Gerhard sagt:

    Also gegen das „hab mich gefühlt wie ein Pielachtaler“ leg ich offiziell Protest ein.
    LG vom Pielachtaler Präsidenten aus dem Melktal

    Ach ja: Weiterhin gute Reise. Morgen Stilfser Joch und Gavia?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.